Ewattinger „Tiefflieger" organisierten ein Volleyball-Dreikönigsturnier der etwas anderen Art

Das Volleyball-Dreikönigsturnier der Ewattinger Tiefflieger ist immer für eine Überraschung gut. In diesem Jahr brauchte man für ein Team nur drei Spieler, die am Ende mit Krone und Pokal gekürt wurden.

Das Turnier wurde in Form eines Sternchenturniers ausgetragen. Zwei Dreierteams wurden immer zusammengelost, wodurch eine komplette Mannschaft entstand. Die Siegermannschaften erhielten ein Sternchen. In den folgenden fünf Runden wurde dieses Prozedere immer wiederholt, so dass ständig neue Gruppen gebildet wurden. Nach der Abschlusstabelle spielten die vier Bestplatzierten einmal mit jedem anderen Team das Dreikönigs-Finale.

Der Spaß kam wieder einmal nicht zu kurz, insbesondere als zur Preisvergabe – die Krönung der drei Könige – ein „Krippenspiel" inszeniert wurde, bei dem die benötigten Schauspieler und Tiere aus den teilnehmenden Teams ausgelost wurden. Auch in diesem Jahr wurde ein Teil des Startgeldes an Jasmin Siegle aus Rottenburg gespendet, die seit ihrer Geburt geistig und körperlich behindert ist. (www.delfin-mini.de) Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten ein Geschenk, die traditionsgemäß von den Mitgliedern der Tiefflieger mitgebracht worden waren.

Die Platzierungen: 1. Karlsruhe II, 2. Skiclub, 3. Die Fallers, 4. SV Ewattingen, 5. Sparkasse 1, 6. Schluchsee, 7. Loosy Lobsters 1, 8. Triple XXX, 9. Banamama, 10. Eichler Family, 11. 11er, 12. Karlsruhe 1, 13. SVE Damen, 14. Frauen Power, 15. Keine Ahnung, 16. Fragezeichen?, 17. Loosy Lobsters 2, 18. SVG 1, 19. SVG 2, 20. Cool Runnings, 21. Loosy Lobsters 3.

Kunden-Login

Durch die Verwendung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.